CBD bei Bandscheiben Schmerzen und Vorfällen

Probleme mit den Bandscheiben bzw. Bandscheibenvorfälle verursachen extreme Schmerzen. Einer der verbreitesten Gründe, warum Menschen in Deutschland Cannabis Produkte einnehmen, ist zur Behandlung chronischer Schmerzen. So auch im Falle von Bandscheiben Schmerzen. Die Wirkstoffe, die aus Cannabispflanze hervorgehen, sind Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD). CBD-Öle und Extrakte werden nicht als sogenanntes Arzneimittel angeboten, sondern sind als Alternativen schon in Apotheken, Drogerien oder im Onlineversnd angeboten. FürSchmerzen betrifft dies chronische Schmerzen, Entzündungen, aber auch Zahn- oder Kopfschmerzen.

Wie hilft CBD bei Bandscheibenerkrankungen?

Zu Bandscheibenerkrankungen kommt es durch verschiedene Ursachen. Zum Beispiel, wenn die Wirbelsäule einer Fehlbelastung ausgesetzt ist, verursacht durch eine krumme Körperhaltung, kann nach einer Zeit der Faserring der Bandscheibe einreißen. Wenn in Folge die sogenannte Kernmasse nach außen tritt, dann bezeichnet man dies als einem Bandscheibenvorfall. Hierbei wird wird der Wirbelkanal vorübergehend eingeengt.
Durch solch einen Vorfall wird Schmerz verursacht, der meist im betroffenen Wirbelsäulenabschnitt mit einer Schmerzausstrahlung in den Arm über die Halswirbelsäule oder das Bein über die Lendenwirbelsäule eihergeht. Das Schmerzgefühl ist dabei ungeheuer stark.

Bewegung, Entspannung und Entlastungshaltung sollen dabei helfen. Früher wurde einem dann 1 bis 2 Wochen Bettruhe zu verordnet. Die heutige Medizin rät davon ab und rät dazu aktiv zu bleiben. Denn durch das Liegen können Muskeln und Knochen schwächer werden, was zu zusätzlichen Problemen führen kann. Grundsätzlich gibt es immer die Möglichkeit, dass sich die Bandscheiben Beschwerden auch von selbst verbessern oder auch ganz wieder verschwinden, wenn der Gallertkern wieder eintrocknet und schrumpft.

Fast alle Bandscheibenvorfälle werden heutzutage durch eine Kombination aus ärztlicher Behandlung und Physiotherapie erfolgreich behandelt. Nur etwa 1% der Patienten müssen operiert werden. Die Dauer der Heilung beträgt im Mittel ca. 12 Wochen. Definitiv sollten Sie, wenn ein Bandscheibenvorfall eintritt einen Arzt konsultieren.

Welches Schmerzmittel bei Bandscheibenvorfall?

Sehr häufig werden bei solchen Nervenschmerzen pharmazeutische Medikamente eingenommen, die in niedriger Dosierung rezeptfrei in der Apotheke gekauft werden können. Das sind zum Beispiel nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR), wie Ibuprofen und Naproxen. Dies wirken schmerzstillend und entzündungshemmend zugleich.

CBD gilt auch als Schmerzmittel und Entzündungshemmer, als CBD-ÖL und Tropfen. Generell ist Cannabis bei chronischen Schmerzen wirksam. Nicht nur die Schmerzintensität wird geringer, sondern auch die Schlafqualität verbessert sich in vielen Fällen. Cannabinoide wirken entspannend auf die Muskulatur und können bei chronischen und neuropathischen Schmerzen wirksam sein. Verspannungen der Muskulatur können gelockert werden.

Anwendung und Dosierung von CBD-Tropfen

Da jeder Körper verschieden reagiert sollte die Dosierung je nach dem Schweregrad der Entzündung und in Relation zu dem eigenen Gewicht erfolgen. Meist werden 1 bis 3 Tropfen unter die Zunge gegeben, um rasche Wirkung zu erzielen Man kann die Tropfen auch schlucken, dann findet eine Reaktion aber etwas später ab. Aber wir weisen nochmal darauf hin, das Sie vor Einnahme die Dosierungsvorschriften, die den Produkten beigelegt werden sorgfältig lesen. Sie können die Einnhame natürlich sinnvollerweise mit Ihrem Hausarzt absprechen.

Welches sind die Ursachen eines Bandscheibenvorfalles?

Die Ursachen für Bandscheibenvorfälle sind vielseitig und sollten stets untersucht werden. Wenn das ursächliche Problem nicht gelöst wird, dann kann es immer wieder zu Vorfällen kommen. Folgende Probleme können zu Bandscheibenproblemen führen:

  • Muskelverspannungen
  • Bandscheibenvorwölbung (Protrusion)
  • Bandscheibenvorfall (Prolaps)
  • Arthrose, rheumatoide Arthritis
  • Entzündungen an den Wirbelkörpern
  • Abnutzungen an der Wirbelsäule (Osteochondrose)
  • Wirbelsäulenversteifung
  • Psychische Belastungen und Stress

Nebenwirkungen von Cannabinoiden

Achten Sie auf die Dosierungsempfehlung der CBD Tropfen. Es kann bei erhöhter Einnahme nachts zu psychotischen Träumen kommen. Diese Schübe sind eine bekannte aber unerwünschte Wirkung von Cannabinoiden.