Cannabis Tropfen kaufen

Die besten Hanf-Öle, Erfahrungen und Anbieter

Wer bei Cannabis nur an Drogen, Gras und Illegalität denkt, könnte falscher nicht liegen. CBD Öl & Cannabis Öl wirken nicht berauschend, aber entzündungshemmend und entspannend. Wirkstoff aus den weiblichen Hanfpflanzen, gehören zu den neusten Innovationen im Bereich rezeptlose Medizin, Kosmetik und Schmerztherapie. Cannabisöle, -Cremes oder -Tees haben eine schmerzlindernde Wirkung auf natürlicher Basis und lassen sich bei Gelenksbeschwerden wie Rheuma, Arthritis oder einem Hexenschuss effektiv einsetzen. Auch bei Schlafstörungen und Unruhen kann Cannabisöl Abhilfe schaffen.

Wie wirkt CBD Öl?

Das Hanföl besitzt den Wirkstoff Cannabidiol, der sich aus über 100 Einzelstoffen zusammensetzt. Cannabidiol interagiert mit dem körpereigenen Endocannabinoid-System und seinen beiden Rezeptoren. Diese finden sich überall im Körper, sehr konzentriert jedoch im Nerven- und im Immunsystem. Bei Erkrankungen werden eigene Cannabinoide freigesetzt, um das körperliche Gleichgewicht wieder herzustellen. Manchmal reicht die Menge nicht aus, zum Beispiel bei lang anhaltenden und/oder chronischen Krankheiten. Hier kann das Öl helfen, ausreichende Mengen dieser Wirkstoffe in Umlauf zu bringen.

Da Cannabis vielfältig helfen kann, wird es zum Beispiel auf schmerzende Muskeln geschmiert oder sorgfältig dosiert eingenommen. Bei der Einnahme ist viel Selbstverantwortung gefragt, damit sich keine unerwünschten Nebenwirkungen einstellen. So wird mit einem einzelnen Tropfen täglich begonnen, der am besten unter die Zunge geträufelt wird. Hier wird er besonders rasch aufgenommen. Nach drei bis fünf Tagen kann die Dosis, sofern nötig, gesteigert werden, aber nur um einen weiteren Tropfen. In dieser Weise kann die Dosierung auf bis zu fünf oder zehn Tropfen erhöht werden. Dies geschieht am besten in Absprache mit einem Arzt, denn Selbstexperimente sind bei der Verwendung von CBD-Öl nicht gefragt. Hier erfahren Sie welche Cannabis Produkte in Deutschland legal sind.

Wobei hilft CBD-Öl?

Cannabis-Öl hilft laut Erfahrungen bei:

  • Bandscheiben
  • Gelenkproblemen
  • Manneskraft
  • Menstruation
  • Rheuma
  • Schlaflosigkeitallgemeinen SchmerzenSchuppenflechte

Es wirkt beruhigend und entspannend, daher wird es sogar bei Verstimmungen und leichten Depressionen eingesetzt. Es ist ausdrücklich zu sagen, dass es nicht den Besuch beim Hausarzt ersetzt, sondern dieser im Gegenteil über die Einnahme informiert sein sollte.

Auch in der Kosmetik kommt CBD zum Einsatz, zum Beispiel rund um das Thema Beauty oder im Bereich Anti Aging. Es gibt etliche Kosmetikprodukte zu kaufen, von der Hanfseife bis zur Augencreme. Darüber hinaus wird Hanföl auch zum Kochen und Backen verwendet (für Bratgerichte ist es ungeeignet).

Anwendung und Dosierung von CBD-Öl

Die richtige Dosierung spielt eine besondere Rolle, wenn es darum geht, eine gezielte Wirkung zu erreichen! Die Dosierung von CBD-Öl ist aber nicht so einfach, da sie auch sehr individuell von Körpergroße und Typ abhängig ist. Je nach Dosis hat Hanföl unterschiedliche Wirkungen. Eine niedrige Dosis kann unter anderem die Konzentrationsfähigkeit erhöhen, eine zu hohe Dosis schläfrig machen. Wir raten dazu, sich an die Dosierungsvorgagen des Herstellers (siehe Packungsbeilage) zu halten. Am besten beginnen Sie mit einer niedrigen Dosis pro Tag und erhöhen schrittweise.

Wie viele CBD-Tropfen am Tag?

Die meisten Cannabis-ÖLe wirken ungefähr 4-9 Stunden. Um maximalen Nutzen zu erzielen, sollten Sie es deshalb zwei- bis dreimal täglich einnehmen. CBD-Öl kann einfach tropfenweise dosiert werden, wobei CBD-Kapseln mit je 10 Tropfen etwas schwerer zu bemessen sind. Zur Empfehlung, wie viele Tropfen am Tag zu empfehlen sind, kommt es auf die Konzentration des Produktes an. Auch hier sollten Sie der Produktbeschreibung folgen. Wenn Sie die Substanz gut vertragen, aber die Beschwerden jedoch nicht abklingen, kann wöchentlich, frühestens jedoch nach 3 Tagen, die Dosierung weiter angepasst werden. Für die Einnahme für einen erholsamen Schlaf empfehlen wir CBD Vollspektrum Öl ca. 1 Stunde vor dem Schlafengehen einzunehmen.

Kann ich CBD überdosieren?

Nach allen Erfahrungen, die bis heute bekannt sind, kann man CBD nicht überdosieren. Eine Überdosierung wie bei berauschenden oder toxischen Drogen soll bei CBD nicht möglich sein. Allerdings sollten Sie drauf achten, wenn Sie CBD zusammen mit anderen Medikamenten einnehmen. Deren Wirkung könnte entweder verstärkt oder aber reduziert werden. Achten Sie einfach auf die Produktempfehlungen. Bis eine maximale Konzentration von CBD im Blut erreicht ist, können je nach Körpergröße ca. 1-2 Stunden vergehen. Erste Wirkungen treten aber schon früher ein. ab ca. 30 Minuten.

Was sind die Nebenwirkungen von CBD?

Eine Überdosierung wie bei den berauschenden oder toxischen Substanzen ist bei CBD nicht möglich. Auch die Frage, ob CBD schädlich für das Gehirn ist, geben Experten an, das es eher einen psoitiven Einfluß auf das zentrale Nervensystem und das Gehirn hat. Es wirkt sogar neuroprotektiv und soll die Nervenzellen regenieren. Alkohol sollten Sie nicht unbedingt dazu trinken, da die beiden Stoffe sich gegenseitig verstärken können. Dies könnte auch bei trizyklischen Antidepressiva mit Wirkstoffen wie Clomipramin, Doxepin, Opipramol oder Trimipramin passieren, da diese mit den Inhaltsstoffen von CBD Öl interagieren können. Wenn Sie also andere Medikamente einnehmen, sollten Sie sicherheitshalber Ihren Arzt vor der Einnahme befragen.  Laut Verbraucherzentrale kann CBD bei jedem Zehnten auch Schläfrigkeit oder Benommenheit auslösen. Weitere Nebenwirkungen können Durchfall, Appetitlosigkeit oder Hautausschläge sein.

Macht CBD abhängig?

CBD macht im Gegensatz zu THC nicht abhängig. Also der Unterschied zwischen THC und CBD – beide werden aus der Cannabispflanze gewonnen -ist, das THC berauschend wirkt, während CBD dies eben nicht tut. CBD  wirkt auf Nervenzellen nicht betäubt, er ist also nicht psychoaktiv.

Erfahrungen mit CBD ÖL

Besonders gute Erfahrungen gibt es bei den CBD-Mitteln die entzündungshemmend und entspannend wirken bzw. gegen Schmerzen aller Art. Schon seit 1975 wurden mehr als 100 kontrollierte klinische Studien mit Cannabinoiden oder Ganzpflanzenzubereitungen durchgeführt. Die Ergebnisse der Untersuchungen führten in vielen Ländern zur Zulassung von Medikamenten auf Cannabisbasis (Dronabinol, Nabilon und einem Cannabisextrakt). In Deutschland erfolgt eine Bahandlung derzeit am häufigsten bei Appetitlosigkeit, Übelkeit oder Schmerzen. In DEUTSCHES ÄRZTEBLATT 29-30/2012 steht geschrieben: „Es gilt heute als erwiesen, dass Cannabinode bei verschiedenen Erkrankungen einen therapeutischen Nutzen besitzen.“

Ist Cannabis Öl in Deutschland legal?

Aktuell mit Stand 2020 fällt Cannabidiol (CBD) nicht unter das Betäubungsmittelgesetz. Die EU-Kosmetikverordnung, das Arzneimittelgesetz und die die EU Health-Claims-Verordnung erlauben dabei verschiedene Produkte. Die rechtmäßige Verwendung von Cannabinoiden hängt immer von der Wirkung ab und auch von der enthaltenen Dosierung. Nach den aktuellen Verordnungen dürfen also Produkte, die einen natürlichen Gehalt aufweisen und ohne Extraktion gewonnen wurden, legal eingenommen werden.

Kann man sich CBD verschreiben kassen?

Sobald CBD als Arzneimittel verordnet wird, fällt es unter die Verschreibungspflicht. Sogenannte Cannabis-Arzneimittel müssen außer Cannabidiol auf einem Betäubungsmittelrezept verschrieben werden. Und Ärzte dürfen Cannabis auch verschreiben, wenn die Krankenkasse die Kosten nicht übernimmt. In diesem Fall müssen Sie das Arzneimittel privat bezahlen. CBD ist also verschreibungspflichtig und fällt nicht unter das sogenannte Cannabis-Gesetz. Eine Anwendung muss damit nicht bei der Krankenkasse beantragt werden. Sie sollten diesbezüglich im mit Ihrem Arzt sprechen und bei der Krankenkasse nachfragen.

Ist CBD Öl frei verkäuflich?

Da CBD nicht unter das Betäubungsmittelgesetz fällt, kann man es in Deutschland legal erwerben. Aktuell dürfen Produkte, die einen natürlichen Gehalt aufweisen und ohne Extraktion gewonnen wurden, frei verkauft werden.

Wo kann ich das beste CBD-Öl kaufen?

CBD-Produkte sind heutzutage schon in Apotheken oder in Drogerien erhältlich. Natürlich können Sie diese auch direkt bei den Herstellern in Deutschland über das Internet bestellen. Wir geben Ihnen einen Überblick über Marken und Hersteller, um das beste Produkt zu bekommen.

Unser Tipp für das beste CBD Öl

biocbd

Last but not Least – CBD-Öl für Tiere

Nicht zuletzt ist das Öl für Tiere zu kaufen. Es hilft auch hier gegen Unruhe, Schmerzen oder Schlaflosigkeit. Es gibt Hanföl für Pfoten, Fell und vieles mehr. Es gibt Tieröle

  • für Hunde
  • für Katzen
  • für Pferde

Beim Start einer Cannabis-Tierbehandlung ist es ratsam, sich mit seinem Tierarzt zu besprechen. Im Übrigen sollten die vorgeschriebene Dosis eingehalten und das Tier genau beobachtet werden. Alle Infos zu CBD für Tiere