Cannabis Tropfen als Appetitzügler gegen Gewichtszunahme

Wer übergewichtig ist, möchte meist schnell abnehmen. Dabei kann CBD hilfreich sein, sollte aber nicht allein angewendet werden. Eine kleine Lebensumstellung muss sein, denn es gilt, den Hunger auf gesunde Art zu besiegen. Dazu sollte man auch durch Bewegung Fett verbrennen. Ein paar Pfunde lassen sich so auf jeden Fall verlieren, es muss nicht sofort die Idealfigur erreicht werden. Cannabis-Öl läuft unter Nahrungsergänzungsmitteln und lässt sich frei kaufen. Am besten startet man mit einer kleinen Dosis, also beispielsweise mit einem 5-prozentigen Öl.
.

Welche Methoden gibt es, um abzunehmen?

Einige Methoden, um abzunehmen, fallen den meisten Menschen sofort ein:
  • Diät (von FdH bis Extremdiät)
  • Bewegung und Sport
  • Fasten

Leider nimmt man, sobald eine Diät oder das Fasten beendet wird, meist wieder zu, der alte Lebensstil bringt den gefürchteten Jo-Jo-Effekt. Es gilt also, gesund abzunehmen. Dabei helfen Kenntnisse über eine Ernährung, die den Körper mit allen Nährstoffen versorgt und weniger Kalorien hat. Bewegung kurbelt zusätzlich den Stoffwechsel an. Wer also dauerhaft abnehmen möchte, muss seinen Lebensstil zumindest etwas modifizieren.

Wie hilft CBD-Öl beim Abnehmen?

Der Wirkstoff Cannabidiol kann beim Abnehmen helfen, denn nach den Erfahrungen etlicher Verbraucher soll er

  • den Appetit verringern.
  • Fett abbauen, indem die Fettverbrennung angekurbelt wird.
  • Stress abbauen und die Stimmung heben, sodass Frustessen nicht mehr vorkommt.
  • den Schlaf fördern (schlechter Schlaf kann zu Übergewicht führen, weil die Müdigkeit tagsüber mit zu viel Essen kompensiert wird).
  • den Stoffwechsel ankurbeln.

Cannabis interagiert dabei mit dem körpereigenen Endocannabinoid-System (kurz ECS), das unter vielen Effekten unseren Appetit reguliert und unsere Stimmungen steuert. Wer sich wohlfühlt, schläft besser, bewegt sich mehr, isst weniger und kennt auch keinen Heißhunger. Dies ist die optimale Gesamtkomposition, um den Gewichtsverlust fast spielerisch voranzutreiben.

Anwendung und Dosierung einer Cannabis Diät

Das CBD-Öl bzw. Cannabidiol kann allein keine Wunder vollbringen. Es eignet sich aber sehr gut als Mithelfer. Bei übergewichtigen Menschen kann der Cannabis-Konsum bei einer Gewichtsabnahme helfen und auch den Insulinspiegel beeinflussen. Cannabis Konsum soll den Energieverbrauch also Kalorienverbrauch ankurbeln und neben dem Abnehmen auch bestimmten Krankheiten wie Diabetes vorbeugen. Beachten Sue, dass jeder Mensch unterschiedlich auf Cannabis reagiert. Ausprobieren hilft hier. Immerhin ist es ein natürliches Produkt. Achten Sie daher auf Cannabis aus ökologischem Anbau und nachhaltiger Produktion. Im Übrigen gibt es auch CBD für Tiere.

Die Dosierung ist eigenverantwortlich vorzunehmen. Cannabis-Öl gilt als Nahrungsergänzung und steht daher zum freien Verkauf. Eine Cannabidiol-Diät kann beispielsweise so aussehen, dass man mit einem Tropfen pro Tag beginnt und die Wirkung abwartet. Zu verwenden ist ein 5-prozentiges Öl, bei höheren Prozenten muss entsprechend reguliert werden. Gleichzeitig wird das Bewegungs- und Ernährungsprogramm weitergeführt.

Die Wirkung des CBD Öl kann von Mensch zu Mensch schwanken. Wird die Stimmung besser? Hören die Heißhungerattacken auf? Spätestens nach einer Woche ohne Änderungen kann die Einnahme erhöht werden: wieder sehr verantwortungsvoll, beispielsweise um einen weiteren Tropfen pro Tag. Menschen mit Adipositas und solche, die Medikamente einnehmen, sollten sich über CBD unbedingt mit ihrem Arzt unterhalten.