CBD Fußcreme und Cannabis Produkte für Ihre Füße

Unsere Füße tragen uns unser Leben lang und werden in den vielen Jahrzehnten stark belastet. Kein Wunder, wenn der eine oder andere Fuß Probleme macht. Mancher muss auch mit einer genetischen Veranlagung zurechtkommen. Mit der richtigen Pflege kann man jedoch vielen Krankheiten vorbeugen, sie lindern oder heilen. Eine natürliche Kosmetik hilft dabei. Manches Produkt beinhaltet Cannabis, mit dem einige Patienten bereits gute Erfahrungen gemacht haben. Man kann die Mittel äußerlich anwenden oder CBD-Öl einnehmen.

Fußpflege oder Fußprobleme?

Fußprobleme sind häufiger, als mancher vielleicht denkt. Gründe können sein:

  • Pilzinfektionen
  • Allergien
  • zu viel Schweiß

Ebenso sorgen Warzen, Hammerzeh, Fersensporn und andere Krankheiten für Unmut. Viele dieser Einschränkungen gehören in die Hand eines Arztes. Manches kann man auch selbst verbessern, zum Beispiel durch ein Fußspray gegen Juckreiz oder als Anti Fußgeruch Mittel. Pflegeöle und eine Pflegecreme sorgen bei regelmäßiger Anwendung dafür, dass die Haut schön weich und angenehm wird. Gegen die lästige Hornhaut hilft zusätzlich ein Pediküreset, eine professionelle Behandlung in einem entsprechenden Studio oder ein Bimsstein sowie andere Hausmittel. Auch Naturkosmetik ist gefragt, wenn es um die Pflege des Fußes geht. Wer möchte, kann Produkte mit CBD-Öl kaufen, die zusätzlich einige positive Eigenschaften aufweisen.

Welche Cannabis- und CBD-Produkte gibt es für Füße?

CBD-Öl findet sich zum Beispiel in:

  • Fußcreme
  • Hanfseife
  • Balsam
  • Salben

Wie wirkt CBD auf Ihre Füße?

CBD gegen Bakterien wirkt unter anderem:

  • antibakteriell
  • desinfizierend

Der Wirkstoff Cannabidiol ist außerdem schmerzstillend, auch wenn er nicht ganz so schnell wirkt wie THC. Dieses sollte jedoch nur in Absprache mit einem Arzt verwendet werden. Überhaupt sollte der Mediziner über die Einnahme und Dosierung von purem Cannabis-Öl informiert werden. Geben Sie anfangs nur wenige Tropfen (ein bis drei) unter die Zunge und warten Sie die Wirkung mehrere Tage ab. Jeder Körper reagiert anders, das gilt im Übrigen auch für die Pflegemittel mit Hanf. Im Übrigen kann CBD nicht nur gegen Fußpilz wirken, sondern auch ein perfektes Mittel bei schmerzenden Füßen sein. Selbst Hollywood-Stars haben diese Tipps schon für sich entdeckt und offensichtlich gute Ergebnisse damit erzielt.

Ganz nebenbei sind Cremes mit CBD gut geeignet, trockene Füße zu vermeiden. Diese Trockenheit könnte zu rissiger Haut führen. Wie wohltuend sind dann Mittel, die für weiche, schöne und angenehme Füße sorgen, die man gern in Sandalen zeigt. Voraussetzung ist natürlich wie bei allen Pflegeprodukten, dass die Cremes, Tinkturen und Salben regelmäßig angewendet werden.

CBD-Fußcreme bei Hornhaut und Schrunden

Besonders häufig ist die Entstehung von Hornhaut an Fersen und Fußsohlen. Diese Hornhautflächen sind oft gelblich und rund. Von Hornhaut spricht man dann, wenn es am Fuß zu diesen verdickten oder trockenen Hautflächen kommt. Eigentlich es nicht unbedingt nötig die Hornhaut zu entfernen. Diese dicke Haut bildet ein Schutz gegen Bakterien und Viren. Außerdem federt sie mechanische Belastungen ab. Wem die Hornhaut nicht paßt, der kann Sie versuchen zu entfernen. Auch das stellt kein Problem dar. Es gibt verschiedene Optionen, die sich bewährt haben. Es helfen Hausmittel wie die Anwendung von Apfelessig oder Bio-Zitronensaft in lauwarmen Wasser als Fußbad. Dadurch weicht die Hornhaut auf. Mit einem Bimsstein können Sie ebenso die Hornhaut entfernen. Und es gibt verschiedene Fußcremes. Immer mehr machen dabei gute Erfahrungen mit CBD-Fusscreme für trockene Füße. Diese hilft auch bei Hornhaut, Schrundenund Rissen an den Füßen.

Hilft CBD bei Fußpilz?

Fußpilz ist eine Pilzinfektion an den Füßen die durch bestimmte Fadenpilze auch Dermatophyten ausgelöst werden. Diese Pilze befallen die Hornsubstanz, also Haut, Haare und Nägel. Kein anderes Organ des Körpers bietet eine so hohe Zahl an krankhaften Veränderungen wie die Haut. Bei leichten Hauterkrankungen bieten sich entzündungshemmende, feuchtigkeitsspendende Hautcremes, Salben und Pasten auf CBD Basis an. Cannabidiol ist ein nicht berauschend wirkendes  Cannabinoid aus der weiblichen Hanfpflanze. Es wirkt meist entkrampfend, entzündungshemmend und bietet weitere pharmakologische Effekte. CBD trägt zur Verringerung der Hautentzündung bei und beruhigt die gefährden Hautregionen. Es verringert auch die Bildung von Psoriasis vulgaris (Schuppenflechte).

CBD ÖL für Ihre Fußmassage?

Eine Massage gehört mit zu den entspannendesten Angelegenheiten und eine gute Fußmassage ist die Kür. Versuchen Sie es einmal mit Hanf-Massage-Öl. Sie schlagen hier gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Mit einer Mischungen von natürlichen Extrakten und wohlriechenden Aromen und hochwertigen Cannabidiol ist CBD Massageöl eine hervorragende Alternative. Es  löst bei der Massage generelle Spannungen und lindert Schmerzen im tiefen Gewebe. Infos zu Cannabis-Massage-Öl.

CBD-Öl bei Fussschmerzen

Cannabisprodukte können auch schmerzlinderd wirken. Immer mehr Ärzte empfehlen diese als natürliche Alternative zu Pharmazeutika. CBD ist ein Inhaltsstoff der Hanfpflanze die schmerzlindernd wirken kann. Damit kann es bei Gelenkschmerzen, aber auch Kopfschmerzen (Migräne) und Menstruationsschmerzen oder eben Fussschmerzen eingesetzt werden. Hierfür gibt es verschiedene spezialisierte Fusscremes. Oft wird CBD auch als einer der Hauptbestandteile für Muskelsalben und Regenerationsmittel eingesetzt.