Cannabis Produkte für Haarpflege und Haarprobleme

Haare haben viel mit unserem Bedürfnis nach Beauty zu tun. Um Haarprobleme in den Griff zu bekommen, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Zusätzlich kann man mit Naturprodukten arbeiten, beispielsweise mit solchen auf CBD-Basis. Aus Erfahrungen weiß man, das CBD helfen kann. Reines Öl sollte man in einer 5- oder 10-prozentigen Lösung kaufen. Shampoos, Lotionen und Haarkuren können das Programm sinnvoll ergänzen.

Ob Männer oder Frauen: Probleme mit den Haaren gibt es recht häufig und nicht immer lässt sich die Ursache erkennen. Jetzt gibt es vielfältige Cannabis Produkte die Sie für Ihre Haarpflege oder bei Haarproblemen einsetzen können. Es gibt Cannabis Shampoo, Öl, Lotion, Haarkuren und vieles mehr, das bei trockenem Haar, Haarausfall und anderen Umständen eingesetzt werden kann.

Haarpflege oder Haarpropleme?

Wer sein Haar pflegt bekommt in der Regel auch weniger Haarprobleme. Dennoch können auch bei intensiver Pflege Störungen auftreten. Es gibt verschiedenste Infrage kommen physische wie psychische Ursachen, beispielsweise:

  • seelische Erschütterungen
  • Stress
  • Schilddrüsenerkrankungen
  • Wechseljahre
  • Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Medikamente

Das Ergebnis sieht je nach Umstand so aus:

  • schütteres Haar
  • dünnes Haar
  • trockenes Haar
  • fettige Haare
  • vorzeitige graue Haare
  • Haarausfall (Alopezie)
  • Schuppen
  • juckende Kopfhaut
  • fehlende Spannkraft

Manche Anzeichen sind nicht weiter schlimm. In anderen Fällen wird der Arzt zur Haaranalyse Haare und Kopfhaut gründlich untersuchen. Er nimmt Blut ab und gibt auch Urin und Stuhl ins Labor. Wenn alle Proben und Untersuchungen ohne Ergebnis bleiben, zum Beispiel bei einer Alopezie, kommt eine genetisch bedingte Veranlagung in Betracht. Auch eine Chemotherapie kann für Haarausfall sorgen.

Für eine optimale Haarpflege wird auf milde Shampoos, Haarkuren, geeignete Kämme und Bürsten sowie die richtige Dosierung von Farben gesetzt. Bei Schwierigkeiten können Hausmittel und Naturkosmetik helfen, zum Beispiel Hanf (Hanf-Shampoo oder Hanf-Öl).

Welche Cannabis- und CBD-Produkte gibt es für die Haare

Haarmittel auf Basis von Cannabis-Öl stehen hoch im Kurs und es gibt einige Tipps dazu. Das betrifft:

  • Shampoo
  • Lotion
  • Haarkur
  • Pflegeöle
  • Conditioner

Wie wirken CBD Haarpflege Produkte?

Da der Wirkstoff Cannabidiol mit dem wichtigen körpereigenen Endocannabinoid-System (ECS) interagiert und das Öl zahlreiche wertvolle Nährstoffe enthält, kann es den Körper wirkungsvoll von innen wie von außen unterstützen. In dem Öl finden sich unter anderem die Vitamine B, C und E, dazu Amino- und Fettsäuren, die für ein gesundes Haarwachstum unentbehrlich sind.

Haarpflegeprodukte, auch Körperpflege die auf Cannabis beruhen, werden sanft aufgetragen und verrieben. Wer das pure Öl kauft, kann es auch einnehmen. Auf diese Weise wird der Haarwuchs von innen angekurbelt. Dabei sollte vorsichtig vorgegangen werden, beispielsweise mit höchstens drei Tropfen täglich.

Eine zuverlässige Aussage über die Wirkung von CBD-Öl kann nicht getroffen werden. Zu unterschiedlich sind die Ausgangslagen. Doch die Einnahme und das Auftragen sind auf jeden Fall wertvolle Hilfen. Es gibt neben verschiedenen Naturkosmetik Produkten aus CBD auch CBD Bartöle und vieles mehr. Sie sollten auf jeden Fall hochwertige Marken aussuchen. Es gibt auch in Deutschland verschiedene Marken aus ökologischem Anbau. Sie beommen diese Produkte in den Drogerien, auch schon in Apotheken und selbstverständlich direkt beim Hersteller.




Haarprodukte richtig wählen

Die Auswahl an Haarprodukten für lange, schöne und volle Haare reicht von speziellen Bürsten und Kämmen, Styling-Tools wie Glätteisen oder Lockenstab über Pflegeprodukte bis hin zu Haar-Vitaminen. Wie Sie ihre Haare am besten Stylen und Pflege können, hängt dabei immer von ihrem Haartyp, Haarlänge und Hair Goals ab. Es gibt spezielle Haarprodukte für Locken, Männer und natürlich können Sie auch Haarprodukte online bestellen auf Rechnung.

Welche Haarprodukte eignen sich für welchen Haar Typ?

Damit Sie ihre Haare am besten pflegen können, müssen Sie ihren Haar-Typ kennen. Haben Sie eher eine trockene oder fettige Kopfhaut? Viele oder wenige Haare? Locken oder glattes Haar? Nach diesen Fragen sollten Sie sich bei der Auswahl ihrer Haarprodukte richten. Zu den Top-Marken zählen dabei Kerastase, Redken und Schwarzkopf. Neben Produkte zur äußerlichen Anwendung gibt es Haarvitamine und Biotin-Kapseln für ein strahlendes Haar von innen.

Welche Haarprodukte gibt es für Männer?

Auch für Männer ist der Markt an Haarprodukten inzwischen riesig. Für die Haarpflege von Männer gibt es eigene Conditioner, Salzsprays und Haarpflege-Serien für kurzes und langes Männerhaar. Hairstyling Tools für Männer machen das Haare föhnen und Haare stylen einfacher als je zuvor.

Und last but not least unser Tipp für Männer: CBD Hanf Bartöl  Lernen Sie Öle kennen, die Ihren Bart schöner gepflegter aussehen lassen, Wachstum unterstützen können und für ein angenehmes Äußeres sorgen. Zudem können verschiedene Duftnoten für einen betörenden Geruch sorgen. Alle Infos zu Bartölen

Hilft Cannabis Öl bei Haarausfall?

CBD Öl hat vielfältigen Eigenschaften die einige der Symptome von Haarausfall positiv beeinflussen können. Hanföl enthält viele Nährstoffe, die zu einem kräftigem und gesundem Haarwachstum beitragen können. MIt verantwortlich ist das Endocannabinoid-System. Dies ist ein Zusammenwirken von Zellrezeptoren und den mit ihnen verwandten Neurotransmittern (Endocannabinoiden), die im gesamten Körper vorkommen. Die beeinflussen verschiedene Körperfunktionen, wie Appetit oder Verfassung der Haut, auch Kopfhaut. Cannabinoide aus der Cannabispflanze wirken nicht berauschend, sie kommunizieren mit dem ECS und üben eine positive Wirkung auf Haut und Haar aus.

CBD Öl für juckende, entzündete oder trockene Kopfhaut

Natürlich können Sie Hanföl auch auf der Kopfhaut einmassieren. Sie wirken auf Kopfhaut und Haare. CBD-Öl ist voller Aminosäuren, Fettsäuren und Antioxidantien. Dies sind lauter Nährstoffe, die Haar und Haut gut gebrauchen können und diese schützen und pflegen. Außerdem kann die schon angesprochene Interaktion mit dem Endocannabinoid-System das CBD-Produkt auch bei der Regulierung der Talgproduktion auf der Kopfhaut helfen. Die Hautdrüsen auf dem Kopf produzieren Talg und sorgen für die Geschmeidigkeit der Haut. Talg und Schweiß aus den Schweißdrüsen ergeben den sogenannten Hydrolipidfilm der auch vor dem Eindringen von Krankheitserregern und vor Feuchtigkeitsverlust schützen.

Cannabis Haaröl gegen Schuppen

Entzündungen auf der Kopfhaut sind verbreiteter als gedacht. Diese Entzündungen werden auch für Haarverlust, Kahlköpfigkeit und krankhaften Haarausfall verantwortlich gemacht. In diesem Zusammenhang entstehen Ekzeme die die Kopfhaut beeinträchtigen können und zu gereizten, empfindlichen Stellen führen und damit auch zu Schuppen. Verschiedene Studien Erfahrungen haben gezeigt, das CBD entzündungshemmende Eigenschaften aufweist und so der Kopfhaut helfen kann. So könnte CBD Öl ein wirksamer Mechanismus sein, um Haarausfall und Schuppen zu verringern. Testen Sie es. Es ist immerhin ein natürliches Mittel.